Implantatversorgung 3D-navigiert

Implantate als Alternative zu Brücken und Prothesen

Wieso Implantate?

Implantate finden Ihren Einsatz bei fehlenden Zähnen. Es wird das Aussehen und das Kaugefühl wieder hergestellt.

Wann braucht man Implantate?

 

  • Falls Sie eine Zahnlücke haben, kann diese elegant mit einem Implantat (künstliche Zahnwurzel) und einer darauf befestigten Krone geschlossen werden. Der Vorteil ist, dass keine benachbarten Zähne abgeschliffen werden müssen.
  • Fehlen Ihnen mehrere Zähne nebeneinander, können Sie mit mehreren Implantaten die fehlenden Zähne wieder festsitzend ersetzen. Der Vorteil ist, dass Sie keine herausnehmbare Prothese mit Kunststoffzähnen benötigen.
  • Wenn Sie keine Zähne in einem Kiefer mehr haben, kann man mit vier Mini-Implantaten Ihre vorhandene Prothese fester verankert werden. Alternativ kann man mit mindestens sechs Implantaten eine festsitzende Brücke Vorteil für Sie ist, dass Sie wieder richtig abbeißen und richtig kauen können.
Ablauf bei Siedent:

Bei Siedent planen wir im Voraus an einem digitalen Modell zunächst das Endergebnis. Zusammen mit einem 3D-Röntgenbild können wir nun im Voraus die genaue dreidimensionale Position des Implantates im Kiefer festlegen.

Im Anschluss verwenden wir dann eine aus diesen Daten gewonnene Schablone zum Einbringen des Implantates in den Kiefer. Dieses Vorgehen nennt sich 3D-navigierte Implantologie.

Das Einbringen des Implantates wird in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Wenn Sie von dem Eingriff nichts mitbekommen möchten, können wir Sie auch in einen Dämmerschlaf (Analgosedierung) legen.

Nach einer Einheilzeit des Implantates im Knochen, beginnen wir mit der Herstellung des Zahnersatzes.

Um den geplanten Zahnersatz zu verankern ist ein aufgeschraubtes Verbindungsstück (Abutment) nötig.

Woraus bestehen Implantate?

Implantate bestehen in der Regel aus reinem Titan. Titan ist ein beim Menschen sehr gut erforschter und körperverträglicher Werkstoff, da er auch in der Orthopädie zum Einsatz kommt. Seit einigen Jahren gibt es auch Keramik-Implantate aus Zirkonoxid. Langzeiterfahrungen gibt es zu aber hierzu noch nicht.

 

Sprechen Sie uns an! Bei Siedent informieren Sie unverbindlich.